Öko-Denken

Kompostierbares Gedankengut für eine bessere Zukunft

Omlet Beehaus

Geschrieben von Axel Christ • Freitag, 7. August 2009 • Kategorie: Produkte

Die Engländer brauchen Bienen. Und damit sind sie nicht alleine. Eine britische Firma hat jetzt aber einen Bienenstock für coole Leute auf den Markt geworfen. Total urban. Das ist an sich eine wirklich gute Idee. Und wenn man sich die Website der Firma durchliest, bekommt man auch den Eindruck, dass die Typen von der Bienenhaltung schon was verstehen1.

Begeistert bin ich von diesem Produkt trotzdem nicht. Wenn man schon Leute ansprechen will, die was Gutes für Mutter Natur tun wollen, warum baut man die Kiste dann aus Plastik und nicht aus Holz? Ich finde auf der Website des Unternehmens auch keinen Hinweis darauf, dass es vielleicht ein besonders umweltfreundlicher Kunststoff sein könnte. Und dann noch der Preis: 465 £ sind doch recht happig. Die klassische Holz-Version kostet deutlich weniger.

Alternative: Die eigene Bienenkiste

In den Kommentaren wurde ich gerade auf das Projekt Bienenkiste2 aufmerksam gemacht, welches mir deutlich besser gefällt: Es handelt sich um eine Seite rund um die eigene Bienenhaltung, zentrales Element ist dabei das Basteln einer eigenen Bienenkiste. Die soll es später auch fertig zu kaufen geben, man kann sich bereits vormerken lassen, Anfang 2010 soll dann der aufgrund der vorgemerkten Stückzahl ermittelte Preis bekannt gegeben werden.

Spannend: Wenn sich sowas durchsetzt, dann bin ich sehr neugierig auf die urbane Imker-Kleidung bekannter Street- und Sportswear-Marken. Und auf den ImkPod, die kleine Taschenbox zum Mitführen der Lieblingsbienchen.

1 http://www.omlet.co.uk/products_services/products_services.php?view=Bees

2 http://www.bienenkiste.de/