Öko-Denken

Kompostierbares Gedankengut für eine bessere Zukunft

Ich wünsche ein ertragreiches Grab

Geschrieben von Axel Christ • Dienstag, 18. August 2009 • Kategorie: Menschliches

Die Idee ist klasse. Warum sollten auf Gräbern immer nur Blumen wachsen? Viele Menschen verbringen viel Zeit damit, Gräber regelmäßig zu gießen, Unkraut zu zupfen und alles hübsch in Ordnung zu halten. Ein paar dekorative Tomaten-Pflanzen, ein bodendeckender Kürbis, ein Beerenbusch, alle diese Nutzpflanzen könnten bei dieser hingebungsvollen Pflege sicher gut gedeien. Und der Boden sollte auch nährstoffreich genug sein. Da steckt echtes Einspar-Potential drin, das gesunde Gemüse entlastet ja die Haushaltskasse.

Und woher kommt die Idee? Ich weiß nicht, ob er der erste ist, der sie hatte, aber derzeit ist Richard Sibley aus Somerset (England) damit in der Presse. Seine Kernkompetenz ist eigentlich die Produktion von Schweinefleisch. Jetzt, mit 63 Jahren, hat er aber das Gemüse als geeignetes Mittel entdeckt, um seinen Hof über Wasser zu halten. Er möchte auf seinem Grundstück die Möglichkeit bieten, die Verstorbenen in Särgen aus Weidengeflecht zu bestatten und dann Gemüse auf dem Grab anzubauen1.

Für ihn ist das sicherlich die konsequente Weiterverfolgung seiner letzten Idee. Im Herbst 2008 hat er ein Projekt gestartet2, in dem sich viele Leute ein Eckchen seines Hofes teilen können, um dort Gemüse zu pflanzen oder Hühner zu halten. Die Nutzer sollen sich dabei die Arbeit teilen, was es auch Berufstätigen erlauben soll, ihren Teil beizutragen. Und der Herr des Hofes will darauf achten, dass alles ordentlich gemacht wird. Natürlich erhofft er sich davon, auch seinen Fleischverkauf anzukurbeln. Ich hoffe eher, dass der Gemüseverkauf so gut läuft, dass er auf die ein oder andere Schweinetötung verzichten kann.

1 http://www.wikio.de/news/Richard+Sibley
und http://www.dailygreen.de/2009/08/09/britische-geschaftsidee-gemuse-graber-2055.html

2 http://www.thisisbristol.co.uk/news/Carrot-crunch-8211-grow-farm/article-337510-detail/article.html (Englisch)

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

1 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. *In völlig themenfremden Foren, die hier nicht näher erwähnt werden müssen, findet sich immer wieder die Meinung, dass die Erde von Friedhöfen verseucht ist. Nicht nur wegen natürlicher Verwesungsprozesse, sondern auch aufgrund des Medikamentenkonsums älterer Leute und Dingen wie Herzschrittmachern. Nicht gut fürs Gemüse? Weiß das jemand?

Kommentar schreiben


Gravatar/Favatar/Twitter/Identicon/Ycon Autoren Bilder werden unterstützt.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA